Coach und Trainerin
mit Leib und Seele

Mein Antrieb: Synthese

Ich bin sicher, dass zwischen zwei Menschen immer Verbindendes gefunden werden kann. Und seien sie noch so unterschiedlich!

Mit achtsamem und respektvollem Feedback (deutsch.: einander füttern, nähren) ist ein gemeinsames Lernen und Arbeiten möglich, ohne dafür die Lebensgrundlagen anderer Lebewesen zerstören zu müssen.

Dafür setze ich im Coaching, in Trainings und Vorträgen meine drei größten Stärken ein: Empathie , Intuition, Kreativität. Ich kann die Welt auch mit den Augen meines Gegenübers sehen. Ich nehme wahr, was das gemeinsame Ganze braucht. Ich schaffe Möglichkeiten für das Neue, das entstehen will.

In den fast zwanzig Jahren meiner Arbeit als Trainerin und Coach durfte ich erleben:

  • dass Menschen, die nicht im Stress sind, geradezu instinkthaft wissen, „was sich gehört“ und „was sich nicht gehört“
  • dass Menschen beim Lernen mit ihren Erfahrungen ernst genommen und einbezogen werden wollen
  • dass PowerPoint-Orgien, konstruierte Rollenspiele und Vortrags-Marathons die meisten Menschen mehr lähmen statt bestärken
  • dass es Menschen unglücklich macht, zu viel Neues nicht „in ihren Kopf reinkriegen“ und anwenden zu können
  • dass Menschen die Möglichkeit brauchen, neue ERFAHRUNGEN zu machen: mit sich, mit anderen.

Dafür schaffe ich Möglichkeiten.

Ich danke allen Menschen, die mir vertraut haben in dieser Zeit.

Und ich danke allen, die gezweifelt haben. Durch sie durfte ich lernen.